Die Geschichte der KGS

Die Historie der KGS Rastede wird stichpunktartig skizziert und fokussiert in chronologischer Reihenfolge einzelne ausgewählte Aspekte (die Entstehung der KGS, die schulischen Veränderungen, die baulichen Maßnahmen an der Schule sowie Personalveränderungen in der Schulleitung und ausgewählte Ereignisse). Letztlich bildet diese Chronologie einen Spiegel der Presse.

  • Wie alles begann

  • 1970er Jahre

    Schulbestand in Rastede Anfang der 70er: fünf Grundschulen, eine Sonderschule für Lernbehinderte, drei als Grund- und Hauptschulen geführte Mittelpunktschulen sowie eine Realschule

    Lange Zeit kaum aktive Betreibung von Bildungspolitik

    Reformklima in Rastede, Initiativgruppe diskutiert über die Gründung einer Kooperativen Gesamtschule

    Gemeinderat beschließt KGS und gibt grünes Licht für Neubau

  • 1975

    Planungsgruppe von Eltern, Schülerinnen und Schülern, Lehrerinnen und Lehrern, Kommunalpolitikern sowie Vertretern der Schulaufsichtsbehörde übernimmt Arbeit und Planung

    Neubau des Schulzentrums

  • 1976/77

    Eröffnung der KGS Rastede mit Haupt- und Realschulzweig (Klassen 7–10) sowie dem Gymnasialzweig bis Klasse 10 (Genehmigung durch den damaligen Kultusminister Dr. Remmers) ; erstes komplettes Bildungsangebot in Rastede

    Genehmigung einer Lateinklasse für den Gymnasialzweig

    Einweihung der dreiteiligen Sporthalle

  • 1978

    Erster deutsch-französischer Schüleraustausch mit Partnerschulen in Liffré und St. Aubin

    Gemeinde Rastede beantragt Einführung einer gymnasialen Oberstufe

    KGS beantragt bei der Gemeinde ein freiwilliges 10. Schuljahr für den Hauptschulzweig

    Alle Hauptschulen des Gemeindegebiets gehen ganz in der KGS auf

    Erstes Betriebspraktikum des gesamten 9. Jahrgangs

  • 1979

    Erste Abschlüsse im Hauptschulzweig nach Klasse 9

    Rat der Gemeinde beschließt die Einrichtung der gymnasialen Oberstufe

    Kultusminister Dr. Remmers genehmigt die gymnasiale Oberstufe

    Ehemalige Realschule geht in der KGS auf

  • Die Achtziger

  • 1980

    Beginn der Arbeit der gymnasialen Oberstufe

    Erster Schuljahrgang der 10. Klassen verlässt die Schule

  • 1981

    Einweihung des Neubaus der Oberstufe

    Gelder für Erstausstattung der Sek. II genehmigt

  • 1982

    Gemeinsame Vereinbarung über Sek. I und Sek. II zwischen Rastede und Wiefelstede unterzeichnet

  • 1983

    Verabschiedung des ersten Abiturjahrgangs an der KGS

    Bäume für den Frieden auf dem Schulhof gepflanzt

  • 1984

    Erste Projektwoche

    Erster Austausch mit der niederländischen Partnerschule in Hardenberg

  • 1985

    Gründung der Band KGO

    Anschaffung der ersten Computer

  • 1986

    Jubiläum - 10 Jahre KGS

  • 1987

    Erster Schüleraustausch mit der amerikanischen Partnerschule in Plattsburgh 

    Erste Verkehrswoche in der Orientierungsstufe

  • 1988

    10 Jahre deutsch-französischer Schüleraustausch

    Einrichtung eines zweiten Computerraumes

  • 1989

    Einweihung der sechsteiligen Sporthalle an der Feldbreite

    SPD stiftet Bartholomäus-Schink-Preis

  • Die Neunziger

  • 1990

    Gründung des Fördervereins der KGS

    Erster deutsch-polnischer Schüleraustausch mit Partnerschule aus Gorzow

    Erstmalige Verleihung des Bartholomäus-Schink-Preises am 08. Mai 1990

  • 1991

    Umweltwoche im siebten Jahrgang

    Erstes Praktikum in der Sek. II

  • 1992

    Erholungsaufenthalt für 30 Kinder aus Tschernobyl

  • 1993

    Gesamtkonferenz beschließt alternative Stundentafel

    Eine Welt Ausschuss nimmt Arbeit auf

    Schulversuch Naturwissenschaften für Mädchen und Jungen

  • 1994

    Erster Platz im Rasteder Umweltpreis

    Teilnahme an Model United Nations in Dublin

    Zehnjähriges Jubiläum des deutsch-niederländischen Schüleraustausches

  • 1995

    Einweihung der Aula

    Zwei neue Klassenräume für die Orientierungsstufe (OS)

    Gründung der K-OS

  • 1996

    Brand im Werkbereich

    Bau der Cafeteria für die Schule

    Aktionstag: 10 Jahre Tschernobyl

    Neuausstattung der Computerräume

    Förderpreis für praktisches Lernen in Niedersachsen geht an Bartholomäus-Schink-Preis

  • 1997

    Schulversuch PING (Praxis integrierter naturwissenschaftlicher Grundbildung)

    Neue Stundentafel und Lernwerkstatt in der OS

    Installation der Photovoltaikanlage an der Schule

    Unterrichtskürzungen aufgrund der unzureichenden Lehrerversorgung

  • 1998

    20 Jahre Schüleraustausch mit Frankreich

    Förderverein kauft Schließfächer

  • 1999

    Renovierung der Ruhezone

  • Die 2000er

  • 2000

    15 Jahre KGO

    Streuobstwiese und neue Teichanlage

    neuer Computerraum an der OS mit Macs

    zwei neue Klassenräume an der OS

    Renovierung der 100er Räume

  • 2001

    Neues Logo der Schule

    Neugestaltung des Lehrerzimmers

    KGS – „Schule ohne Rassismus“

    Schule erhält umfangreiche Fördermittel aus N 21 Projekt für neue Technologien

    Schule in Teilbereichen vernetzt

    KGS-SchülerInnen erstmals bei der OLMUN (Oldenburg Model United Nations) vertreten

  • 2002

    Hans-Günter Speetzen geht nach 27 Schulleiterjahren in den Ruhestand

    Versuchte Brandstiftung in der Orientierungsstufe

    Spendenaktionen – Hilfe für die Opfer des Hochwassers in Dessau à 86000 Euro

    Praxistage 2002 – Stärkung der Hauptschule – Einbeziehung außerschulischer Lernorte

    Einladung für einen Besuch bei dem ehemaligen Bundespräsidenten Johannes Rau im Schloss Bellevue zum Neujahrsempfang „Lauf gegen die Flut“ – Würdigung der Menschen, die sich für das Gemeinwohl eingesetzt haben

    Großbrand in der Sporthalle Feldbreite am Heiligen Abend, Halle über halbes Jahr unbenutzbar

  • 2003

    Renovierung der alten Hausmeisterwohnung

    Paul Spiegel, Präsident des Zentralrates der Juden in Deutschland, zu Gast an der KGS (erste Kontakte beim Neujahrsempfang in Berlin geknüpft)

    Geplante Reform der Jahrgänge 5 und 6 sollen zum August 2004 umgesetzt werden

    Ab Klasse 5 soll ein HZ (Hauptschulzweig), ein RZ (Realschulzweig) sowie ein GZ (Gymnasialzweig) angeboten werden; ebenso die Möglichkeit des Abiturs nach 12 Jahren

    20 Jahre Abitur

    Dachsanierungen der Sporthallen (75000 Euro)

    Investition der Gemeinde in die Erweiterung der naturwissenschaftlichen Räume sowie Flachdachsanierung über den naturwissenschaftlichen Räumen 

    Neue Sportgeräte für die Sporthalle – Investition der Gemeinde von 17000 Euro  

    Besuch von Romani Rose (Vorsitzender des Zentralrates Deutscher Sinti und Roma sowie Pate der KGS als „Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage“)

    Gerd Kip wird offiziell zum Gesamtschuldirektor

  • 2004

    152 SuS aus Wiefelstede wechseln nach Rastede zur KGS in den gymnasialen Zweig

    Diskussion um offene Ganztagsschule zum Schuljahr 2004/2005 – alle Fraktionen plädierten für eine Fortschreibung des von der Schule entwickelten Konzepts einer Ganztagsschule

    Planung langfristiger Zusammenarbeit von Wirtschaft und Schule für bereits 2001 geplantes Medienkonzept

    Vorbereitung Leihverfahren für das kommende Schuljahr (2004/2005)

    15. Verleihung des Bartholomäus-Schink-Preises (Thema: „Das Ammerland“)

    Besuch von Franz-Josef Müller (1924 – 2015), Zeitzeuge des Widerstandes gegen Hitler sowie Mitglied der „Weißen Rose“, er spricht vor Oberstufenschülern über wichtige Ereignisse aus seiner Lebensgeschichte

    „Globolog“ (Projekte in Nord und Süd) – Kooperation von KGS Rastede und einer Schule im Raum San Fransisco Libre – im Mittelpunkt des Projekts stehen die Bienen

    Sanierung des Gebäudes Feldbreite

    Frauke Uhlenbroch, Leiterin der bisherigen Orientierungsstufe, wird in den Ruhestand verabschiedet

  • 2005

    Spendenaktion für Seebeben-Opfer – der Förderverein der Schule stellt Cafeteria-Einnahmen den Opfern für den Wiederaufbau der Schule zur Verfügung, außerdem Schüleraktionen, wie Kuchenverkauf (Erlös von 6098 Euro)

    Gründung des neuen Kreisverbandes Schüler-Union (bestehend aus politisch interessierten Schüler der KGS, mit Thorsten Bohmann als Vorsitzen), um Bildungspolitik kritisch zu begleiten

    Kleiderordnung – Beschluss der Gesamtkonferenz: SchülerInnen und Lehrkräfte erscheinen in „angemessener Kleidung“, außerdem ist Kleidung mit fremdenfeindlichen, rassistischen oder gewaltverherrlichenden Motiven im Unterricht untersagt (grünes Licht auch vom Kultusministerium)

    100000 Euro für das Gebäude Feldbreite (FB): Sanierung zweier naturwissenschaftlicher Räume, Bandschutztüren, Giebelverfugung sowie Anstricharbeiten, 40000 Euro für den Fachbereich Wirtschaft zum Umbau zweier Küchenräume sowie Verglasung der Werkräume

    Gesamtschuldirektor Kip und didaktischer Leiter Dr. Bettien, beide stellvertretend für den Lehrkörper der KGS, nehmen Ehrung für Engagement weit über den „normalen“ Unterricht hinaus durch CDU-Landtagsfraktion entgegen (Grund: Projekt „Offene Ganztagsschule“ in enger Zusammenarbeit mit der Gemeinde vorangetrieben, obwohl keine zusätzlichen Lehrerstunden zur Verfügung gestellt werden können)

    39000 Euro Spenden für KGS-Medienkonzept

    Landesregierung Hannover genehmigt KGS als Ganztagsschule, jedoch keine zusätzlichen Stunden oder mehr Personal; 48 Stunden Lehrerstunden fehlen, 28 Angebote können genutzt werden

    Gemeinde will bauliche Voraussetzungen für die Umgestaltung der KGS als Ganztagsschule schaffen – Sanierung der alten Sporthalle FB, Umbau des Mensa-Bereichs des Forums sowie weitere Umbauten in der Schule, darunter ein Medienraum – Bürgermeister Dieter Decker gibt für kommendes Frühjahr grünes Licht, Kosten mehr als 1,1 Mio. Euro

  • 2006

    Zwei Mio. Euro für Schulsanierung und Ausstattung wegen des Umbaus zur Ganztagsschule (Blitzschutz, Klassenräume, Lehrerküchen, Dächer, Toiletten im EG, Laborbezüge, Sicherheitsschränke, Erneuerung der Deckenbeleuchtung)

    Sanierung der Heizzentrale und Lüftungsanlage für die Sporthallen wird genehmigt

    Der Wunsch, den roten Parkplatz zwischen Thoradestraße und Bahnhofsstraße am Vormittag für die KGS zur Verfügung zu stellen, wird bei der Sitzung des Schulausschusses im Rathaus von Bürgermeister Dieter Decker zurückgewiesen

    Urkunde für die Teilnahme der KGS am Bildungsprogramm des Landes

    Erstes Zentralabitur – bester Jahrgang seit fünf Jahren, Notendurchschnitt 2,84

    Neue Räume für das Gebäude Feldbreite (775000 Euro), Sanierung des Forums der KGS (1,2 Mio. Euro), Installation von Brandmeldeanlagen (95000 Euro), Sanierung Altbau (378000 Euro)

    Neuer Trinkbrunnen im Forum der FB – gesponsort von OOWV

  • 2007

    Einweihung der Umbaumaßnahmen im Zuge der Ganztagsschule, Oliver Ohlenbusch als Architekt (Rasteder Architektengruppe „omp“) erläutert die Sanierung, Motto: „Ein Herz für die Feldbreite“

    Neueröffnung der Schülerbibliothek

    CDU stellt Antrag auf Schließfächer für SchülerInnen der 5. und 6. Klassen

    Ehrung der AG für den Frieden

    Cafeteria auch an der Feldbreite

  • 2008

    Einbruch in den Medienraum, Schaden mehrere hunderttausend Euro; 16-und 17-jährige Täter trafen sich, um Alkohol zu trinken und planten Einbruch spontan

    Gemeinde kauft Container für FB und vergibt Auftrag (121 000 Euro), Fundament und Anschlüsse 11 300 Euro

    Sanierung: Photovoltaikanlage auf dem Dach der FB installiert, zwei Containerklassenräume (142 500 Euro), im OG zwei Klassenräume saniert (30 000 Euro); WI: Windfang am Eingang in der Bahnhofsstraße saniert und zweiter Rettungsweg an der Thoradestraße angelegt – Kosten fast 100 000 Euro; Flachdach WI wird ebenfalls saniert für 313 000 Euro, Sanierung der WC-Räume im 1. OG (40 000 Euro)

    Erstmals Spanischaustausch mit SchülerInnen aus Alpedrete

    25 Jahre German American Partnership Program (USA-Austausch)

  • 2009

    Neuer Realschulzweigleiter: Andreas Kleeberg

    Personalmangel in der Cafeteria (anfangs 60 Eltern, nun noch 16), Konsequenz: montags kein Essen mehr

  • 2010-2020

  • 2010

    Sponsorenlauf für neue Bewegungsangebote für SchülerInnen und LehrerInnen – neue Geräte und kleine Sportanalagen im Innen- und Außenbereich sollen Jugendliche animieren, sich noch mehr zu bewegen, Kosten 33 000 Euro

    20 Jahre Bartholomäus-Schink-Preis-Verleihung

    Sanierungen: WI – Einbau neuer Fenster auf den Fluren im Altbau, Renovierungs- und Instandsetzungsarbeiten in sieben Klassenräumen, neue Akustikdecken, Heizkörper, Anstriche und Bodenbelege; FB – energetische Sanierung der Süd-West-Fassade des Gebäudes, zusätzliche Dämmung, Sonnenschutzanlagen; Mehrzweckhalle FB – Ersetzung der Dachoberlichtbänder durch neue Oberlichtbänder

    Leitung der KGS-Außenstelle Feldbreite: Agnes Kleinhaus übernimmt von Dr. Stefan Kanngießer die Leitung

    Auszeichnung für nachhaltige Projekte in der FB: Umweltschule in Europa, sichtbares Zeichen ist eine Fahne auf dem Schulgelände; Schulgarten-AG (Sonja Eitel-Harms) und Imker-AG (Nicola Reershemius)

  • 2011

    Veränderungen der Verträge der Honorarkräfte an der KGS, die zum Beispiel für die HA-Betreuung eingesetzt werden, mit der Konsequenz, dass viele Förderangebote gestrichen werden müssen; außerschulische Fachkräfte akzeptieren neue, befristete Arbeitsverträge mit geringerem Entgelt nicht – 168 SchülerInnen sind davon betroffen

    Amoklauf-Drohung auf Schultisch („Amok – 10.02.2011“)

    Diskussion in der Politik (Schulausschuss) über Sanierungen und Modernisierungen

    KGS auf dem Weg zur „bewegten Schule“ – Sponsorenlauf brachte mehr als 30 000 Euro ein

    Doppeljahrgang Abitur

    Einrichtung des Bläserkurses – Sponsoren übernehmen Kosten für Instrumente

    Deckeneinsturz Containerklassen

    10 Jahre Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage

  • 2012

    Sport erstmalig auch als Leistungskurs – KGS als einzige Schule im Ammerland mit diesem Angebot

    Schulausschuss hat sich einstimmig auf eine Neugestaltung des Schulhofes FB geeinigt und Gerätehaus für die Schulsportanlage FB wird errichtet, Kosten 50 000 Euro

    Hauptschulzweigleiter und Rektor Gerold Windels geht in den Ruhestand

    7000 Euro Spende der Firma Robert Kraemer in Hahn-Lehmden für Mikroskope, Gasbrenner sowie Magnetrührer anlässlich des 100-jährigen Jubiläums

    33 Sitzbänke der Schülerfirma – Holzfirma (30 SchülerInnen des HZ und RZ sowie Lehrkraft Jörg Lehmann)

  • 2013

    Nach drei Jahren Planungen und Diskussionen Fertigstellung des Schulhofs FB (350 000 Euro); Sanierung und behindertengerechte Gestaltung der Toilettenanlagen in der FB im Zuge der Inklusion (110 000 Euro)

    Neue Lüftungsanlage für Gebäude in der Thoradestraße im Zuge der energetischen Sanierung (neue Fenster wurden eingesetzt und die Außenwände wurden zusätzlich gedämmt)

    Streichung der Klassenfahrten und Feiern usw., da Landesregierung die Arbeitszeit der Gymnasiallehrer erhöhen will (eine Unterrichtsstunde pro Woche) und ihre Zusage zurücknimmt, dass Lehrer ab 55 Jahre eine Stunde und Lehrer ab 60 Jahren zwei Stunden weniger arbeiten müssen; Kollegium protestiert gegen Vorhaben; DB-Beschluss: sämtliche freiwillige Leistungen sollen ausgesetzt werden ab dem Schuljahr 2014/15

  • 2014

    Haltestellen-Umbau in der WI vom Land genehmigt

    Privat organisierte Klassenfahrten: engagierte Eltern organisieren Klassenfahrten für SchülerInnen

    SchülerInnen verweigern Tafeldienst, Klassenbücher werden nicht mehr geführt, Aussetzung der Mitarbeit in Schulgremien wegen Reaktion auf Streichungen seitens der Lehrerschaft

  • 2015

    SchülerInnen aktiv bei einer Demo in Hannover wegen der Streichungen der Klassenfahrten

    25-jähriges Jubiläum des Fördervereins

    Inklusion: Schaffung baulicher Voraussetzungen, z.B. Plattformenlift, der Gehbehinderten den Zugang in die obere Etage ermöglichen soll (50 000 Euro zahlt die Gemeinde)

    Novellierung des Schulgesetzes (13. Jahrgang erstmals wieder im Jahr 2020/21) hat auch Auswirkungen auf die baulichen Voraussetzungen

    Neuer Fußboden im KGS-Forum und Austausch der Rohrleitungen, Renovierung der Klassenräume 202 sowie 203, neue Akustikdecke sowie neue Heizkörper (115 000 Euro)

    Raumnot: Verwaltung schlägt Anbau von vier Klassenräumen an der WI vor (100 000 Euro)

  • 2016

    Sprachlernklasse startet zum 01.02.

    Schülervertretung wird mit Harry-Wilters-Preis von der FDP ausgezeichnet

    Schulausschuss spricht sich für Erweiterung um fünf neue Klassenräume, den Umbau der 190er Räume zu Klassen- und Gruppenräumen sowie die Schaffung behindertengerechter sanitärer Anlagen aus, zwei Containerklassen auf dem Schulhof (85 000 Euro für Container)

    Schülerfirma „Sofa-Team“ ist Preisträger des Johann-Bünting-Förderpreises 2016 (Preisgeld von 5000 Euro), Alexander von Essen hatte die Schülerfirma für den Preis vorgeschlagen (Sofa = Soziale Dienste für ältere Menschen: im Alltag begleiten, Spiele spielen, spazieren gehen, basteln, klönen, vorlesen, Botengänge erledigen usw.)

    Sanierung des unter Denkmalschutz stehenden Ziegeldaches der Turnhalle WI (Mängel an Dacheindeckung, Gesimsen, Dachausbauten) und der Fassade der KGS WI (Gebäudehülle, Austausch von Fenstern sowie Sonnenschutz, Modernisierung der Wärmedämmung sowie des Flachdachs) (1/2 Mio. Euro)

    Neuer Kletterpark auf dem Schulhof der FB (Kosten ca. 20 000 Euro)

    Neues Gebäude mit fünf Klassenräumen für 2,35 Mio. Euro beschlossen (Baubeginn: Sommer 2017; Fertigstellung Sommer 2018)

  • 2017

    40 Jahre KGS

    Modernisierung der Licht- und Soundtechnik der Aula

    Tablets für die KGS von der kvhs für die Inklusion – Lehrkräfte erhalten Schulungen

    Instrumenten-Spende vom Lions-Club (1000 Euro)

    Baubeginn des neuen Schulgebäudes in der WI

    Schülerbücherei in der FB – Spende vom Förderverein 500 Euro

  • 2018

    Digitalisierung als Thema im Fachausschuss (Systemadministratoren werden an Schulen benötigt und Anschluss an leistungsfähiges Breitbandnetz)

    40 Jahre Schüleraustausch mit Frankreich

  • 2019

    Fridays for Future – SchülerInnen streiken für Klimaschu/p>

    Auszeichnung der AG für den Frieden durch Kultusminister Grant Hendrik Tonne im Gästehaus der Landesregierung in Hannover – Sonderpreis für Schulentwicklung im Zeichen von Friedens- und Demokratiebildung

    Einweihung des barrierefreien Neubaus im März (2,8 Mio. Euro)

    Sanierung der Fassade im zweigeschossigen Gebäudetrakt Süd der KGS WI (Erneuerungen der Aluminiumfenster und Sonnenschutzanlagen, Modernisierung der Außenfassade mit neuer Wärmedämmung sowie Erneuerung der Fassadenverkleidung (145 000 Euro)

    Sanierung der Toilettenanlagen (12 000 Euro) sowie Modernisierung der Veranstaltungstechnik in der Aula (103 600 Euro)

    Schulleiter Gerd Kip (17 Jahre als Schulleiter) und stellvertretende Schulleiterin Susanne Windels (seit 2004) werden in den Ruhestand verabschiedet; kommissarische Leitung übernimmt Oberstufenkoordinatorin Claudia Berger sowie stellvertretender Schulleiter Carsten Niehaus

    Gebäude links neben dem Eingang der KGS WI stark sanierungsbedürftig, benötigt werden außerdem zusätzliche Informatikräume (ab 2023 soll Informatik als Pflichtfach eingeführt werden, so Niedersachsens Kultusminister Tonne)

    Preis für die AG „Für den Frieden“ durch das Bündnis für Demokratie und Toleranz für das zivilgesellschaftliche Engagement der SchülerInnen für die Unterstützung der Emanzipation der Sinti und Roma

  • 2020

    Claudia Berger als neue Schulleiterin der KGS zum 01.02.2020

    Mobile Klassenräume (Container) als Übergangslösung für die WI, da ein Erweiterungsbau zu teuer ist und zu viel Zeit in Anspruch nimmt (zwei Container, die bis dato bei der FB stehen, sollen zu der WI kommen, an der FB sollen vier neue Klassenräume in Form von Containern entstehen)

    Corona-Krise – ungewohnt für alle